Spezielle Themen

 
DirektKommunikation
Eingetragene Mediatorin
LSB Anna Maria Michenthaler
Burgenlandstraße 18A
9500 Villach
(0664) 86 44 877
annamariadirekt@yahoo.de
annamariadirekt@gmx.at

 

 

Wollen Sie wirklich zum Rauchen aufhören?

Ich helfe Ihnen, indem Sie sich mit ihrem Thema „Rauchen“ intensiv auseinander setzen und in Bewusstseinsebenen gelangen, die Sie alleine schwer erreichen können, wie beispielsweise
1. Wann und was war der Auslöser der ersten Zigarette?
2. Wie veränderte die „Zigarette“ mein Leben und mein Umfeld?
Rückführungen, das Lösen alter Muster u. v. m. sind Themen, die Ihnen helfen werden, sich von Ihrer Sucht zu befreien. Denn dass das Rauchen eine Sucht ist, liegt auf der Hand, oder glauben Sie, dass Sie sofort zu rauchen aufhören können?
Wenn dem so ist, dann sind Sie in einer sehr glücklichen Lage. Sollten Sie aber Hilfe benötigen, dann lesen Sie weiter, es ist nämlich keine Schande, wenn man dieses Problem nicht alleine bewältigen kann.
Ich erarbeite mit Ihnen Ihr individuelles Raucherentwöhnungsprogramm, falls erforderlich, auch mit Unterstützung von medizinischem Fachpersonal.
Es gibt wenig Garantie, dass sie wirklich den „Glimmstengel“ für immer zur Seite legen, wichtig ist Ihr persönlicher Einsatz, Ihr Wille und die Bereitschaft meine Hilfe anzunehmen.
Ich war selbst Raucherin und kenne beide Seiten, wobei ich die Position der Nichtraucherin beibehalten werde und aus Überzeugung mein Anti-Rauch-Training anbiete.

 

 

Fragen, die die Erstellung eines Raucherprotokolls erleichtern sollen

(Raucherprotokoll: Einen Tag jede Situation wo eine Zigarette geraucht wird, mitschreiben. Uhrzeit und Gefühle in das Protokoll mit einbeziehen.

1. Wollen Sie aufhören, zu rauchen?

2. Wie sind Sie zu diesem Entschluss gekommen?

3. Wie stellen Sie sich das Aufhören zu rauchen vor, was erwarten sie an Unterstützung und Begleitung?

4. Wie lange und wie viele Zigaretten rauchen Sie?

5. Wie würden Sie selbst ihr Rauchverhalten beschreiben?

6. Welche Zigarettenmarken bevorzugen Sie?

7. Wie ist das „Suchtverhalten“ in Ihrer Familie?

8. Wann und weshalb haben Sie angefangen zu rauchen?

9. Was würde sich verändern wenn Sie zu rauchen aufhören?

10. Wovor haben Sie diesbezüglich am meisten Angst?

Eine ehrliche und ausführliche Beantwortung der Checkliste, bewirkt eine höhere Erfolgsquote! Viel Erfolg!

Bitte zum vereinbarten Termin typische Rauchutensilien mitbringen! (Aschenbecher, Zigaretten …)

   
   
 

 


 

Seite 1 2 3 4